Home
oeffk logo   

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des ÖFFK

Der Österreichische Fachverband für Fernöstliche Kampfsportarten (ÖFFK) ist ein Verband, der sich der Pflege und Förderung fernöstlicher sowie artverwandter Kampfsportarten und -künsten widmet.

 

Auf diesen Seiten werden Sie über den Verband, Aktivitäten und Neuigkeiten des ÖFFK in Form von Berichten und Beiträgen informiert!

ÖFFK News

UEL 20

Ab sofort wird für all jene, die in ihren Kampfsportvereinen als Coach oder in einer sonstigen Trainerfunktion tätig sind, ein neues, flexibles Ausbildungsmodell angeboten, das sich in zwei Teile gliedert, die einzeln gebucht werden können. Die Rede ist vom ÜbungsleiterInnenkurs, der die Vorstufe zum staatlichen InstruktorInnenkurs darstellt und nunmehr seit Jahren höchst erfolgreich in Zusammenarbeit mit der Sportunion Akademie (SPAK) durchgeführt wird.

OeffkSeminar

ABGESAGT BZW. VERSCHOBEN!

Der Österreichische Fachverband für Fernöstliche Kampfsportarten lädt alle Freunde und Liebhaber fernöstlicher Kampfkünste zu einem Trainingswochenende ein.

Vom 18. bis 19. April 2020 in der

Sportsarea Grimming, Niederöblarn, Steiermark.

Folgende Sparten werden angeboten:

HAP KI DO - KOBUDO - NINJUTSU - TAEKWONDO - TAKEDA BUDO - WING TSUN

Budapest2019sm

Das Shinrenkan Dojo war am 19. November zu einer Vorführung in Budapest eingeladen und präsentierte dort zwei Schulen die in dem Verein erlernt werden können.

Der Schwertstil „Hyōhō Taisha-ryū“ ist eine Tradition, die 1570 in Kyushu (Japan) gegründet wurde. Charakteristisch für diese Schule sind kraftvolle diagonale Schnitte, die mit vollem Körpereinsatz durchgeführt werden und einen tiefen Stand. In manchen Techniken ist eine gewisse Ähnlichkeit zu waffenlosen Systemen zu erkennen. Heute gilt die Schule als gelebtes japanisches Kulturerbe. Das Vorführungsprogramm umfasste Techniken mit Lang- und Kurzschwert, mit und ohne Partner.

Uebungsleiter2019

Die diesjährige Übungsleiterausbildung für fernöstliche Kampfsportarten, eine Kooperation der Sportunion Akademie und des Österreichischen Fachverbandes für Fernöstliche Kampfsportarten (ÖFFK), wurde auch heuer wieder mit großem Erfolg durchgeführt. Davon zeugen die absoluten Top-Ergebnisse der Abschlussprüfung: 80% der Teilnehmer beendeten die Ausbildung mit „ausgezeichnetem Erfolg und 20% mit „gutem Erfolg“!

Diese spartenübergreifende Ausbildung erfreut sich großer Beliebtheit und ist seit Jahren stets ausgebucht. Die Idee dazu kam von keinem Geringeren als dem Großmeister der Takeda Kampfkünste und ÖFFK-Sportdirektor, Siegfried Kobilza, der auch das Konzept für den Kampfsportteil der Ausbildung entwickelte. Das Konzept für den allgemeinen Teil der Ausbildung wurde durch die Sportunion Akademie entwickelt, deren Geschäftsführer, Mag. Herbert Anderl, die Bedeutung einer solchen Ausbildung als Beitrag zur Anhebung der Qualität der Sport-Coaches für diesen Bereich sofort erkannte und deshalb dieses Projekt in dankenswerter Weise von Anfang an mit großer Ambition unterstützte.

Uebungsleitersmall

Dieser Kurs ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem ÖFFK und der Sportunion Akademie, dem als Konzept eine Sparten übergreifende Ausbildung zugrunde liegt, wobei allgemeine Grundkenntnisse in Pädagogik, Didaktik und Methodik vermittelt werden, die in praktisch-methodischen Übungen zur Anwendung gelangen. Erste Hilfe, Anatomie und Notwehrrecht runden das Kursprogramm ab, welches an zwei Intensiv-Wochenenden erarbeitet wird.

Instruktor

Der lang erwartete Kurs zum „staatlich geprüften Instruktor für fernöstliche Kampfsportarten“ beginnt noch heuer mit der ersten Kurswoche vom 04. bis 09.11.2019 in Graz.

Saburau03sm

Die Hyōhō Taisha-ryū ist ein japanischer Schwertkampfstil, der zu den sogenannten Koryū gezählt wird, also solchen Traditionen die vor dem Ende der Samurai-Ära im Jahr 1868 gegründet wurden. Seit 2015 ist diese Schule auch in Österreich vertreten. Jedes Jahr wird ein Seminar mit dem Trainingsleiter Takahiro Yamamoto-Shihan in Europa veranstaltet, so auch 2019 in Vinovo im Piemont, nahe Turin. Aber dieses Mal traf man sich nicht nur zum mehrtägigen gemeinsamen Training. In Zusammenarbeit mit den italienischen Mitgliedern organisierte die Hyōhō Taisha-ryū die Ausstellung „Saburau“.

Kontakt

Österreichischer Fachverband für Fernöstliche Kampfsportarten

home Flurgasse 28b/15
A-8010 Graz 
mail andreas.schoch @ oeffk.at
info ZVR-Nummer: 707747758

Newsletter

Besucher

Heute14
Gestern55
Woche173
Monat1791
Total141601