Home
Vera

Die erste unabhängige Vertrauens- und Anlaufstelle für Missbrauchsfälle in Kunst, Kultur und Sport wurde im Rahmen einer Pressekonferenz am 6. September vorgestellt. Betroffenen soll dort zugehört und geholfen werden.

Unter dem Dach von vera* sind zwei unabhängige Vereine, “100% SPORT – österreichisches Zentrum für SAFE SPORT und Genderkompetenz im Sport” und der Verein “Vertrauensstelle gegen Machtmissbrauch,

Belästigung und Gewalt in Kunst und Kultur” für den jeweiligen Kompetenzbereich aktiv.

Wer kann sich an vera* wenden?

Kompetenzbereich SPORT

  • SportlerInnen und Betroffene von Belästigung und Gewalt im Sport, egal ob organisierter Breiten-Leistungs- oder Spitzensport.
  • Haupt- und ehrenamtlich tätige Personen (TrainerInnenBetreuerInnen, SchiedsrichterInnen, Vertrauenspersonen, etc.) und Erziehungsberechtigte, die Fragen zu einem Vorfall oder einem Verdacht haben, oder selbst Betroffene von Belästigung oder Gewalt im Sport sind

Kompetente Beratung mit Expertise in Kunst, Kultur und Sport

Die Ansprechpersonen  bei vera* sind u.a. ausgebildet in: Gesprächsführung, Krisenmanagement, Casemanagement und kennen die Kulturlandschaft und die österreichischen Sportstrukturen genau. Die Ansprechpersonen hören zu, beraten vertraulich und vermitteln im Bedarfsfall an weiterführende Unterstützungsleistungen und begleiten ggf. dabei.

vera* ist sowohl für Kinder & Jugendliche als auch für Erwachsene da!
In der individuellen Fallarbeit geht es darum, Betroffene zu unterstützen. In einem weiteren Schritt soll auf Systemebene angesetzt werden, um Organisationen zu sensibilisieren und Bewusstseinsbildung anzuregen.
vera* berät vertraulich und kostenlos.

Weitere Informationen rund um die Angebote der Vertrauensstelle findet man unter: www.vera-vertauensstelle.at 

Der direkte Link für den Sport oder  safesport.at